Themenübersicht 2008

22. Hülsenberger Gespräche - Perspektiven der Landwirtschaflichen Energieerzeugung

1. Bedeutung der landwirtschaftlichen Energieerzeugung

1.1. Nahrungsmittel-Nachwachsende Rohstoffe-Naturschutz- Wie nutzen

        wir die Flächen der Welt in nachhaltiger Weise?

        Prof. Dr. Werner Wahmhoff, Osnabrück


1.2. Potentiale einer energetischen Nutzung von Biomasse in Deutschland;

        Prof. Dr. Werner Kaltschmitt, Leipzig


1.3. Ökobilanzen von Biogas und anderen Bioenergien

        Dr. Guido Reinhardt, Heidelberg


2. Entwicklungen und Ressourcen

2.1. Anlagentechnik und Betriebsweise Stand und Perspektiven;

        Prof. Dr. Peter Weiland, Braunschweig


2.2. Fallbeispiel aus der Praxis; Carl Graf zu Eltz, Fensterbach


2.3. Entwicklungen und Zukunftschancen biogener Kraftstoffe;

        Dr. Norbert Schmitz, Köln


2.4. Einsatz von extremophilen Mikroorganismen in biobasierten Technologien;

        Prof. Dr. Dr. h.c. Garabed Antranikian, Hamburg


3. Optimierungsansätze

3.1. Erfahrungen und Optimierungspotenziale der Energiepflanzenvergärung;

        Prof. Dr. Rudolf Braun, Wien


3.2. Nachhaltigkeitsaspekte bei der Produktion nachwachsender Rohstoffe

        für die energetische Nutzung;   Dr. Olaf Christen, Halle


3.3. Optimierung des Anbaus und der Bereitstellung von Substraten für die Biogasproduktion;

        Dr. Armin Vetter, Jena


3.4. Nebenprodukte aus der Bioenergiegewinnung: Perspektiven für die Tierfütterung

       Prof. Dr. Markus Rodehutscord, Halle


4. Ökonomische Betrachtungen und Empfehlungen

4.1. Standortvorzüglichkeiten der Biogasproduktion;

        Prof. Dr. Enno Bahrs, Wien


4.2. Bioenergieerzeugung und Ernährungssicherung;

        Prof. Dr. Hans-Wilhelm Windhorst


4.3. Wie sollte die Politik zur Förderung der Bioenergie in Deutschland

        weiterentwickelt werden?  Prof. Dr. Folkard Isermeyer, Braunschweig


Bestellung Broschüre 22. Hülsenberger Gespräche 2008

Sie können die Broschüre, inklusive einer CD, bestellen und per Post erhalten oder sich den Inhalt der CD auch downloaden.