H. Wilhelm Schaumann Stiftung

Auszeichnung für Promotionsstipendiatin der H. Wilhelm Schaumann Stiftung

25.11.2015
H. Wilhelm Schaumann Stiftung

Im Rahmen der diesjährigen 66. Jahrestagung der European Federation of Animal Science (EAAP) wurde Inga Blunk als beste Referentin bei den jungen Wissenschaftlern ausgezeichnet.

Die mit dem Award „Best Oral Presentation” geehrte Nachwuchswissenschaftlerin erhält seit November 2013 ein Promotions-Stipendium der H. Wilhelm Schaumann Stiftung. Sie arbeitet am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) in Dummerstorf unter der Betreuung von Professor Dr. Norbert Reinsch an dem Thema: „Genomische Prägung als Variationsursache für landwirtschaftlich wichtige Eigenschaften bei Nutztieren“.

Auf der Warschauer Tagung präsentierte Inga Blunk aktuelle Arbeitsergebnisse, die dem Bereich der Epigenetik zuzuordnen sind, unter der Überschrift: „A new model for an imprinting analysis of Brown Swiss slaughterhouse data“. Sie wurde für ihren Vortrag und die Präsentation als beste Nachwuchswissenschaftlerin ausgezeichnet.

Erste Ergebnisse ihrer Forschung hatte Inga Blunk bereits im internationalen Rahmen auf dem 10. Weltkongress für Genetik in Vancouver/Kanada 2014 vorgestellt.